Über den Verein

Der Verein UP TO HELP hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen schnell, unbürokratisch und pragmatisch zu unterstützen, die plötzlich und unverschuldet in eine Notlage geraten sind. Das können Kinder und deren Eltern, Jugendliche, Erwachsene und auch Senioren sein.

Oft stellt sich die Frage: Was kann eine einzelne Person mit einer Spende überhaupt wirksam erreichen, und ist die Unterstützung auch genau die richtige, die auch wirklich benötigt wird, um aus der Notlage zu entkommen?

Genau diese Gedanken greift unser gemeinnütziger Verein „UP TO HELP e.V“ auf. Wir sammeln und bündeln die Hilfen und Spenden von vielen Einzel-Förderern und Unterstützern, um schnell und unbürokratisch denjenigen Menschen zu helfen, die unverschuldet und ohne eigenes Zutun in eine bedrohliche Notlage geraten sind. Pragmatisch, zielgerichtet und ohne großen Verwaltungsaufwand wollen wir sofort wirksam unterstützen, um der Personen konkret aus ihrer Notsituation zu helfen.

Mit einer Fördermitgliedschaft können Sie aktiv bei der Vergabe der dem Verein zur Verfügung stehenden Mittel Einfluss nehmen, indem Sie Vorschläge machen oder auf Notsituationen aktiv hinweisen, damit an der richtigen Stelle wirkungsvoll unterstützt werden kann.

Bitte unterstützen Sie uns, damit wir Andern helfen können. Gehen wir gemeinsam den Weg, sofort wirksam Unterstützung einzubringen, denn: HILFE KANN NICHT WARTEN!

JETZT SPENDEN AN:

Kontoinhaber: UP TO HELP e.V.
IBAN: DE63 2805 0100 0094 1608 92
BIC: SLZODE22XXX

Unterstützen

Fördermitglied werden
Helfen Sie uns in diesen herausfordernden Zeiten, den Menschen ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern, die unsere Hilfe schnell und unbürokratisch benötigen. Für 5.- €/Monat können Sie als Fördermitglied viel bewirken oder unterstützen Sie mit einer einmaligen Zuwendung.

Direkte Spenden
Durch eine Spende an UP TO HELP e.V. unterstützen Sie Menschen, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind. Jeder von uns kann durch besondere Lebensumstände in eine Lage geraten, wo Hilfe sofort nötig ist.

JETZT SPENDEN an:

Kontoinhaber: UP TO HELP e.V.
IBAN: DE63 2805 0100 0094 1608 92
BIC: SLZODE22XXX

Spenden über WirWunder
Die Landessparkasse zu Oldenburg unterstützt unseren Verein. Über WirWunder, die mit betterplace.org kooperieren, kann man ebenfalls für unsere Projekte spenden.

Weitere Informationen auf:

Spenden an: UP TO HELP e.V.
IBAN: DE63 2805 0100 0094 1608 92
BIC: SLZODE22XXX

Aktuelles

15.02.2024

Studie zum sozialen Wohnungsbau

Die Wohnungsmarktsituation in Niedersachsen ist nach wie vor angespannt. Für Menschen mit niedrigem Einkommen ist es kaum noch möglich, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Für Arbeitnehmer aus dem Niedriglohnsegment ist es fast unmöglich geworden, den hohen Mietzins und die gestiegenen Nebenkosten gleichermaßen mit ihrem Gehalt abzudecken. Oftmals wird mit möbliertem Wohnraum die Mietpreisbremse bewußt umgangen.

Auch in Oldenburg werden spärlich möblierte, nur 16 qm große Zimmer in Wohngemeinschaften an geflüchtete Menschen unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit für über 600.- € vermietet!

30.01.2024

Erfolgreiche Job–Börse für ukrainische Mitbürger in Oldenburg

Die erste Job-Börse in Oldenburg, organisiert von up to help e.V. in Kooperation mit dem JobCenter Oldenburg in der BBS III, hat alle Erwartungen übertroffen und war ein großer Erfolg: Fast 400 geladene Bewerber folgten den Präsentationen der 18 teilnehmenden Unternehmen, um sich anschließend zielgerichtet zu bewerben. Über die im Vorfeld erhobenen Datensätze zur Qualifikation, Deutschkenntnissen, Führerschein etc. konnten auch im Nachhinein arbeitsuchende Fachkräfte an die teilnehmenden Unternehmen vermittelt werden.

Aufgrund des großen Zuspruchs wird die nächste Job-Börse im stark erweiterten Rahmen und Räumlichkeiten am 24.04. 2024 wieder in PFL Oldenburg in der Zeit von 14.00 – 18.00 Uhr stattfinden. Interessierte Unternehmen und Bewerber melden sich gerne unter: info@up-to-help.de oder telefonisch unter 0176 – 62 49 75 65. Gemeinsam wollen wir etwas bewegen in der Wirtschaftsregion Oldenburg!

15.01.2024

We make the difference: school in motion 2024!

Ein aufregendes Jahr liegt hinter uns. Seit Januar 2023 haben wir unsere TeilnehmerInnenzahl mehr als verdoppelt und unterrichten mittlerweile über 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Oldenburg. Laufend erhalten wir neue Anfragen für mehr Unterricht in „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ).

„school in motion“ - der Name bleibt Programm: Wir arbeiten dort, wo DaZ-Unterricht notwendig ist.

Wir ermöglichen Kita-Kindern in Flüchtlingsunterkünften unbeschwerte Stunden, in denen sie frei spielen können und gestalten ein Sprachförderangebot, während die Mütter einmal entlastet sind. Wir unterrichten Schulkinder, während wir parallel ihre Mütter unterrichten und coachen die Erwachsenen für den Berufseinstieg. Wir gehen in Schulen und arbeiten dort zusätzlich zum regulären Deutschunterricht mit allen Kindern und Jugendlichen, die noch Deutsch lernen müssen. In den Ferien bieten wir Intensivkurse zum Deutsch lernen an. Wir kooperieren mit der Uni und bieten erstmalig seit dem Wintersemester 2023 ein Projekt mit school in motion an, bei dem DaZ-Praxis und Theorie im Masterstudiengang der Sonderpädagogik eng verknüpft wird.

„Aufstehen und anfangen!“ war einst unser Motto auf der Suche nach pragmatischen, fundierten und schnellen Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Nach 1,5 Jahren Arbeit ziehen wir Bilanz und stellen fest: Vieles ist möglich! Es ist gar nicht so schwer, wir sind nicht ohnmächtig und BEWEGEN etwas. Für die Menschen, mit denen wir arbeiten, ist „school in motion“ zu einer festen Größe, zu ihrer Anlaufstelle geworden. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und danken euch von Herzen für euren Support.

Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr uns weiter begleitet und unterstützt. Schaut doch auch mal auf unserer neuen Homepage vorbei: school.up-to-help.de.

Mit euch können wir viel bewegen, gemeinsam können wir auch 2024 durchstarten!

We make the difference: we make „school in motion“!

01.01.2024

Kein Weg ist zu weit: “school in motion“ Nikolai

Das besondere Kennzeichen unserer „school in motion Nikolai“ ist nach wie vor, dass wir Mütter (vereinzelt auch Väter) und ihre Kinder parallel unterrichten. Den Eltern ist kein Weg zu weit sie kommen aus ganz Oldenburg mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um an unserem Unterricht teilzunehmen. Denn bei uns müssen sie sich keine Gedanken um die Versorgung ihrer Kinder machen. Alle sind herzlich Willkommen, jeder kann sich bei uns wohlfühlen und darf bei uns lernen. Der Unterricht ist für die Teilnehmenden völlig kostenfrei und unsere Tür steht für Neuzugänge immer offen. Jeden Mittwoch verwandelt sich das Gemeindezentrum von 15:45 - 17:45 Uhr zur „school in motion“. In allen Räumen wird in Kleingruppen Deutsch gesprochen und gelernt. Das Konzept ist ein voller Erfolg: Kinder, die noch vor 2 Jahren von uns im Kita-Einstieg begleitet wurden, schreiben jetzt ihre ersten Wörter. Mütter, die einst die nötigsten Vokabeln für den Lebensmitteleinkauf lernten, üben mittlerweile mit uns das Vorstellen in Bewerbungsgesprächen und wünschen sich den zeitnahen Einstieg in die Arbeitswelt. 2024 werden wir hoffentlich viele in den Beruf begleiten und haben schon jetzt genug Anfragen für neue Anfängergruppen - sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen.

 

Arbeit mit den Kindern

Der Deutschunterricht bietet den Kindern und Jugendlichen eine wichtige Stütze in ihrem Spracherwerbsprozess. Bei den Kita-Kindern liegt der Fokus unserer Arbeit auf der Wortschatzarbeit mithilfe von Bildkarten und Kinderbüchern, wir lernen spielerisch - mit ganz viel Freude. Im Unterricht der schulpflichtigen Kinder intensivieren wir die Wortschatzarbeit. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, Grammatik zu wiederholen sowie das Sprechen, Hören und Schreiben in der deutschen Sprache zu vertiefen und zu üben. Wir haben Zeit, Fragen zu Hausaufgaben aus der Schule zu beantworten und arbeiten in ersten kleinen Projekten, bei denen die SchülerInnen etwas in der deutschen Sprache präsentieren.

 

Unterricht der Erwachsenen

Zum Start ins neue Jahr beginnen wir mit einer neuen Anfängergruppe bei den Erwachsenen. Die Meisten haben Kinder, die parallel unsere „school in motion“ Kids-Groups besuchen. Die Erwachsenen dürfen in ihrem Tempo lernen, arbeiten und auch eigene Themen einbringen. Unsere „school in motion“ Lehrkräfte begleiten diesen Lernprozess sehr intensiv und differenzieren je nach Leistungsniveau. Die TeilnehmerInnen haben bislang keinen Platz in den offiziellen Sprachkursen erhalten. „school in motion“ ist ihr Anker, um schnell im neuen Leben anzukommen.

Die fortgeschrittenen Mütter begleiten wir parallel zum Berufseinstieg weiterhin im Unterricht. Hier bereiten sich die Teilnehmerinnen auf die Sprachprüfungen mit den verschiedenen Abschlüssen B1 - C1 vor. Alle Frauen arbeiten bereits, teilweise ehrenamtlich, teilweise in ersten Jobs, so dass der Unterricht in Kleingruppen abends stattfindet.

 

Job-Coaching 2024

Vor kurzem startete UP TO HELP e.V. mit „school in motion“ ein neues Projekt, welches die TeilnehmerInnen auf ihrem Weg in den Berufsalltag begleiten soll. Neben dem regulären wöchentlichen Deutschunterricht werden die TeilnehmerInnen während ihres Bewerbungsprozesses unterstützt, um ihnen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Dabei bekommen die TeilnehmerInnen einerseits die Möglichkeit, Hilfe bei dem Verfassen ihrer Bewerbungsunterlagen zu erhalten. Zudem wird den TeilnehmerInnen die Gelegenheit geboten, einen berufsspezifischen Wortschatz erwerben sowie zusätzlichen Unterricht in der Sprachpraxis erhalten zu können.

Kinder und Jugendliche lernen Deutsch

Bildung für Kinder und Erwachsene

Wir fördern regelmäßig Bildung, soziale Angebote durch ehrenamtliches Engagement und Honorarkräfte. Die Qualifikation der Lehrkräfte und Sozialarbeiter ist uns sehr wichtig, um nachhaltig den Kindern und Erwachsenen eine schnelle Integration zu gewährleisten. In kleinen Gruppen ermöglichen wir eine intensive Betreuung eine schnelle Umsetzung der Lerninhalte.

JETZT STELLE ANBIETEN!

Wir werden oft gefragt, ob wir wissen, wo es freie Stellen geben könnte. Für eine unkomplizierte Vermittlung haben wir uns überlegt, ein Formular zu erstellen. Wenn Sie also auf der Suche nach eine/r Mitarbeiter/in sind, senden Sie uns bitte folgendes Formular aufgefüllt zu:

Was ist die Summe aus 2 und 6?